Zum Inhalt springen

Ruderkurse für erwachsene Anfänger

Rudern ist eine der gesündesten und vielseitigsten Sportarten und wir rudern da, wo die Natur in Essen am schönsten ist - auf dem Baldeneysee. Unsere Kurse richten sich an Erwachsene, die noch nie in einem Ruderboot gesessen haben.

Rudern kann man in fast jedem Alter lernen, eine gewisse Grundsportlichkeit und Körperkoordination sind dabei gute Voraussetzungen. Teilnehmer sollten nach dem Anfängerkurs mindestens zweimal wöchentlich Rudern, um die komplexe Ruderbewegung weiter zu verinnerlichen und die notwendige Kondition zu erlangen. Dazu bieten wir sowohl im Sommer als auch im Winter wöchentlich bis zu vier allgemeine Rudertreffs an. Je besser Du Rudern lernst, desto mehr Spaß wirst Du an unserem Sport haben. Daher ist es sinnvoll, dass Du Dich mit anderen Mitgliedern auf ähnlichem Leistungsniveau zum Rudern verabredest. Als Verein bieten wir neben den Rudertreffs zahlreiche Aktivitäten wie Wanderfahrten, Regatten und diverse Feste an, bei denen Du andere Mitglieder zum gemeinsamen Rudern kennenlernen kannst.

Wenn das Wetter einmal zu schlecht sein sollte – leichter Regen hält uns allerdings nicht vom Rudern ab – kannst Du unseren Ergometer- oder Kraftraum für das Kraft-Ausdauer-Training oder das Ruderbecken für das Techniktraining nutzen.

Das Kursangebot des RaB wurde vom Deutschen Ruderverband mit dem Siegel "Gesundheitssport Rudern" zertifiziert.

Termine

1. Kursreihe: Nach den Osterferien 2023
2. Kursreihe: Nach den Sommerferien 2023

Die genauen Termine für die beiden Kursreihen in 2023 sind in Planung. Interessenten sind dennoch herzlich willkommen.

Ruderkurs

Um den Kursteilnehmern den Übergang zum Breitensportrudern zu erleichtern, verknüpfen wir unsere Kurse mit einer dreimonatigen Probemitgliedschaft. Diese teilt sich in 3 aufeinander aufbauende Abschnitte ein:

  • Sechswöchiger Anfängerkurs mit 6 Terminen, wählbar aus einer Terminliste. Der Anfängerkurs beinhaltet eine Sicherheitsausbildung sowie einen Vortrag und Austausch zum Gesundheitssport Rudern (gesundheitlicher Wert des Ruderns, Risikofaktoren/Lebensstil, Tips zur Ernährung und Trinken beim Sport). Zum Abschluss des Anfängerkurses findet eine gemeinsame Ausfahrt mit anschließendem gemütlichen Beisammensein statt.
  • Sechswöchiges betreutes Rudern in Gruppen, 2 Termine wöchentlich

Kursgebühr für die dreimonatige Probemitgliedschaft: 150 Euro, zahlbar per Bankeinzug. Wenn Sie beim ersten Kurstermin feststellen, dass Ihnen das Rudern keinen Spaß macht, können Sie kostenlos aussteigen.

Anmeldung: Sende bitte eine formlose E-Mail an inforab-essende. Schreib auch gerne etwas zu Dir: Geburtsdatum, bist Du sportlich oder körperlich aktiv oder bist Du Mitglied in einem Verein? Dann teilen wir Dir mit, ob es freie Plätze gibt. Nach unserer Bestätigung schicken wir Dir ein Anmeldeformular, das Du bitte ausgefüllt zurückschickst Hier gibt es weitere Informationen zur Mitgliedschaft und den Beiträgen

Ruderer mit Vorkenntnissen können jederzeit in die Fortgeschrittenen-Gruppen einsteigen. Sprich uns einfach. Kinder und Jugendliche können jederzeit anfangen.

Betreutes Rudern in Breitensportgruppen

Im Anschluss an den Anfänger- / Aufbaukurs werden feste Rudertermine angeboten, bei denen die erworbenen Ruderkenntnisse weiter vertieft werden:

während der Sommerzeit (ab 26.03.2023)

  • Dienstags, 18.00 Uhr, mit Horst Singer
  • Donnerstags, 18.30 Uhr, mit Eckhard Rabe

während der Winterzeit:

  • Ruderbecken im Regattahaus: Dienstags, 19.00 Uhr mit Klaus Schellbach
  • Ergofahren mit Musik: Donnerstags,18.00 und 19.00 Uhr mit Eckhard Rabe
  • ansonsten kann natürlich auch das gesamte übrige Wintersportprogramm genutzt werden.


Ausbildungskonzept

Der Ruderklub am Baldeneysee bildet Ruderanfänger systematisch aus. In einem 5-stufigen, mehrjährigen Ruderklassenkonzept können Anfänger bis zum Fahrtleiter ausgebildet werden. Das Ausbildungskonzept wurde von qualifizierten Trainern mit einer gültigen C-Lizenz erarbeitet. Sie werden unterstützt durch befähigte Personen, die über langjährige Erfahrung in der methodischen Ausbildung verfügen.

Zum Ausbildungskonzept >>


Gesundheitsaspekte

Wie in kaum einer anderen Sportart wird beim Rudern die gesamte Muskulatur gestärkt und leistungsfähiger. Dabei ist von Vorteil, dass bei technisch korrekter Ausführung der Bewegung die Gelenke weitgehend geschont werden. Die Ausdauerbeanspruchung verbessert die Leistungsfähigkeit des Herz- und Kreislaufsystems.

Regelmäßige Ruderbewegung verbessert die Sauerstoffversorgung im Körper durch Förderung der Durchblutung der Muskulatur. Hierzu werden kleinste Blutgefäße ausgebildet, die die Versorgung in allen Bereichen verbessern. Der Transport sowie Abtransport von Nährstoffen und des Sauerstoffs oder des Kohlendioxids im Gewebe wird optimiert.

Diese Wirkungen schlagen sich in einer besseren Durchblutung des Herzens und in der Verringerung der Herzschlagfrequenz nieder. Wird Rudern regelmäßig ausgeübt, erweitern sich die Arterien, auch die Herzkranzgefäße und schränkt die Entstehung der Arteriosklerose ein. Deshalb ist das Rudern eine äußerst wirksame Möglichkeit, einem Herzinfarkt oder Schlaganfall vorzubeugen.

Typische Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Übergewicht, Bluthochdruck, erhöhter Blutzucker und Blutfettspiegel, die meist Grundlage schwerwiegender Erkrankungen sind, lassen sich durch das Rudern verringern.

Verbunden mit der Natur und der beruhigenden Wirkung des Wassers unterstützt der Rudersport den Abbau von Stress. Die Belastung im Boot und auf dem Ergometer lässt sich so dosieren, dass die individuelle Leistungsfähigkeit nicht überschritten wird.

Der gesundheitliche Wert des Ruderns ist uns eine Herzensangelegenheit. Deswegen ergänzen wir die praktische Ruderausbildung durch einen Vortrag zum Gesundheitssport Rudern, geben Tipps zur Ernährung und zum Trinken und vermitteln weitere Kenntnisse zu einer gesamtheitlich besseren Lebensweise.

Eine sicherheitstechnische Unterweisung zielt darauf ab, möglichen Verletzungsrisiken vorzubeugen.