Beginn des ambitionierten Rudertrainings

| Breitensport

Ein neues Angebot des RaB: Individuelle Trainer-Ausbildung für Breitensportler

Von Hauke Lorenzen

Am Dienstag, den 08.09.2020 startete die neue Trainingsgruppe. Cheftrainer Thomas Wichelhaus begrüßte zu Beginn eine bunte Truppe bestehend aus fortgeschrittenen Jungmitgliedern bis hin zu regattaerprobten Mastersruderern. Thomas erläuterte seine Devise, die Teilnehmer möglichst individuell nach den jeweiligen Wünschen und Fähigkeiten schulen zu wollen. Sodann begaben sich zwei Renndoppelvierer, ein Renndoppelzweier sowie ein Skiff aufs Wasser. Die Boote versammelten sich am Wehr und wurden dann von Thomas nacheinander Richtung Außenkurve losgeschickt. Er nahm sich dann Boot für Boot vor, leitete Übungen, korrigierte Blattführung und Körperhaltung und brachte auch mal einen lockeren Spruch. Die Ruderer bemerkten begeistert, dass sich die vorgeschlagenen Veränderungen direkt auswirkten und das Boot sauberer und letztendlich schneller lief. 

So ging es, je nach Lust und Laune der Besatzung, zwischen 17 km und 19 km den See hoch und runter. Am Ende waren die Muskeln müde, der Kopf erledigt, aber alle hochzufrieden mit der ersten Einheit des ambitionierten Rudertrainings.

Weitere Neugierige sind herzlich eingeladen. Wer Interesse hat, kann eine E-Mail an hauke.lorenzen@rab-essen.de schicken; dort bitte die Handynummer angeben. Es sollten sich grundsätzlich feste Mannschaften mit dem jeweiligen Boot (Gig- oder Rennboot) in der Gruppe anmelden. Es können sich aber auch Ruderpartner in der Gruppe suchen und finden. Der Einstieg ist jederzeit möglich.
 

zurück