Fit bleiben mit Jakob Schneider

| Breitensport

Aus seiner badischen Heimat grüßt Jakob Schneider alle RaB-Mitglieder mit einem Fitness-Programm.

Von Thomas Wichelhaus

Vieles verändert sich zurzeit und wird abgesagt. Die FISA hat alle internationalen Ruderwettkämpfe für dieses Jahr abgesagt, der DRV hat alle Regatten bis Mitte August abgesagt und auch das IOC die olympischen Sommerspiele 2020 um ein Jahr verschoben.
Für uns als Sportverein und natürlich für unsere Sportler ein schwerer Verlust. Gerade in diesem Jahr hatten wir viele ambitionierte Junioren, die sowohl die Jugendmeisterschaft in Köln, als auch teilweise die JWM in Bled, als große Ziele vor sich hatten. Die Junioren trainieren fleißig daheim, doch gerade die Motivation ist nun immer wieder ein schwieriges Thema.

Besonders unseren Ausnahmeathleten Jakob Schneider trifft diese Krise hart. So hatte er sich in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge durch die nationalen Ausscheidungen gekämpft und durfte wieder im Deutschlandachter Platz nehmen. Und dieses Jahr, im vorolympischen Winter, muss es wohl eine besonders harte Plackerei gewesen sein.

Drei Mal war Jakob nun Weltmeister im Deutschlandachter und nun wähnte er sich auf der Zielgraden zu seinem bisher größten sportlichen Ziel. Zwei Trainingslager hatte er in diesem Jahr schon hinter sich und man konnte die Tage bis Tokyo runter zählen.
Nun kam alles anders: Jakob hat sich zuletzt in seiner Heimat Breisach fit gehalten und wird langsam ab dem 20.4. wieder in das Stützpunkttraining einsteigen. Natürlich nicht wie gewohnt, sondern sicherlich unter großen Vorsichtsmaßnahmen. Jakob geht diese neue Situation generell optimistisch an, natürlich war es ein harter Schlag, doch nun muss das große Ziel ein Jahr länger auf sich warten lassen. Allerdings hat Jakob den größten Respekt vor den erneuten Ausscheidungen, wie auch immer sie aussehen. Dies müssen wohl die stressigsten Tage seiner Sportlerkarriere gewesen sein bis er wusste, dass er mit dem Achter zu Olympia fahren sollte.

An dieser Stelle Liebe Grüße von Jakob an den Verein.

Zu den Ostertagen gibt es ein neues Kraftprogramm. Da wir unseren Kraftraum nicht mehr nutzen können und erfinderisch werden müssen wie der Heimsport aussehen kann, hat sich Jakob vor die Kamera gestellt und einen anstrengenden und einen moderaten Kraftplan vorgemacht. Es braucht kaum Hilfsmittel und jeder kann ihn zuhause mitmachen. Die Stabilität im Boot nach der Coronazeit wird es euch danken, wenn ihr fleißig seid.

Also ab nun Krafttraining mit Jakob Schneider.

Hier geht es zu den leichten Übungen.

Hier geht es zu den schweren Übungen.
 

zurück