Gemeinsame Ausfahrt, Vollmondparty und Verabschiedung von Tobias Kramm

| Breitensport

Eine gemeinsame Ausfahrt mit mehr als 80 Teilnehmern, eine tolle Vollmondparty und die Verabschiedung unseres langjährigen Trainers Tobias Kramm bedeuteten einen Höhpunkt im Vereinsleben in disem Jahr.

Bericht von Horst-Werner Wollenweber und Helmut Janus

mit Dank für die Fotos an Jacqueline Franke und Thomas Wienke

Hier geht es zur Bildergalerie...

Kurz vor 15.00 Uhr herrschte am 29. August großes Gedränge auf dem Bootsplatz. Immer mehr Jugendliche, Freizeitsportler, Trainingsruderer und Anfänger trugen sich in die Teilnehmerliste zur gemeinsamen Ausfahrt ein. Am Ende waren es 83 Ruderer. Mit diesem Andrang hatte niemand gerechnet. So mussten kurzfristig noch Riemen- und Rennboote auf die Bootsliste gesetzt werden. Mit seinem in zehn Jahren geschulten Organisationstalent unternahm Tobi, assistiert von Losfee Lotta Buron, die Auslosung der Mannschaften. Zügig konnte eine Mannschaft nach der anderen aufs Wasser gehen. Es war ein wunderschönes Bild, als sich alle Boote vor dem Steg versammelt hatten. Natürlich konnten sich einige Mannschaften es nicht verkneifen aus der Ausfahrt ein kleines Rennen zu machen. So gab es am Ende auch viele von der Anstrengung und vom herrlichen Sonnenscheiin gerötete Gesichter, alle mit einem zufriedenen Lachen auf dem Gesicht.

Nach der Ausfahrt chillten die Teilnehmer und Begleitung zunächst ein wenig auf der RaB-Terrasse, die sich immer mehr füllte, da der Abend lauschig zu werden versprach. Die Teilnehmer schauten René zu, wie er den Grill anwarf und der DJ Marc seine Anlage aufbaute. So unspektakulär fing die Vollmondparty zunächst an, aber dann nahm sie Fahrt auf: Die Schlange am prächtig aufgebauten Buffet wurde länger, den Grill überzogen Würstchen, Schnitzel und Fisch mit gerösteten Maillard-Produkten, und als erster Höhepunkt schob sich pünktlich um kurz nach 20.00 Uhr der Vollmond über den gegenüberliegenden Horizont, nicht ohne sich spektakulär im Baldeneysee zu spiegeln. Es passte aber auch alles für ein paar romantische Fotos!

Immer mehr Gäste drängten sich auf der Terrasse, so dass am Schluss wohl über 100 Teilnehmer gezählt werden konnten: Neben den fast vollständig versammelten aktiven Rennruderern schauten auch noch einige ehemaligen Rennruderer (sogar aus Bosten angereist!) vorbei. Laura Schumacher bedankte sich im Namen der Aktiven, Ehemaligen und vielen RaBler beim scheidenden Trainer Tobias Kramm. Die Bugspitze des Seewolfs diente als Unterschriftenhalter und Sammelbüchse für das Abschiedsgeschenk, eine Reise der Familie als kleiner Ausgleich für die vielen Stunden, die Tobi am See verbracht hat. Horst-Werner Wollenweber listete die größten Erfolge der zehnjährigen Laufbahn von Tobi im RaB als Trainer auf und bedankte sich dann im Namen des gesamten Klubs bei Tobi sehr herzlich und überreichte vom Vorstand ein großes gerahmtes Bild, das Foto eines verwunschenen Fischerkahns im Schilf (eine Allegorie auf die zukünftigen Jahre?).

Anschließend kam noch der DJ zu seinem Recht und zu fetziger Musik zappelten die tanzwütigen RaBler und Gäste im Schankraum bis weit nach Mitternacht ab. Es war eine großartige von Andreas Fischer initiierte Fete, die erst gegen vier Uhr zum erschöpften Ende kam. Dank natürlich auch an die Gastronomie und die Helfer vor und hinter den Tresen.

 

 

zurück