Jakob Schneider ist Essens Sportler des Jahres! Herzlichen Glückwunsch, Jakob!

| Rennrudern

Beim Sportforum der Sparkasse Essen wurde Jakob Schneider heute zum Sportler des Jahres gewählt.

Herzlichen Glückwunsch, Jakob! Und Dank an alle, die sich an der Wahl beteiligt haben.

In einer bewegenden Ansprache hat Ansgar Wessling Jakob geehrt. Wir sind mächtig stolz.

Die ebenfalls nominierten Essener Ruderer, der Frauen-Achter aus Kettwig bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres, Lene Mührs, ebenfalls aus Kettwig, als Newcomerin und Frank Decker, Trainer des TVK, bei den Trainern haben es leider nicht geschafft. Man kann sich die gesamte Veranstaltung einschließlich der Rede von Ansagar Wessling und dem Interview mit Jakob auf der Faceook-Seite der Sparkasse ansehen: https://www.facebook.com/SparkasseEssen/videos/408553667048584 (Es beginnt mit "Der Stream beginnt in Kürze", dann nach vorne spulen.)

So präsentiert die Sparkasse Jakob Schneider (Text und Bilder von der Seite sparkasse-sportforum.de)

Warum Jakob Schneider nominiert ist:

Der Deutschland-Achter ist und bleibt das Aushängeschild des Deutschen Ruderverbands und Jakob Schneider vom Ruderclub am Baldeneysee gehört seit mittlerweile vier Jahren fest zum Team. Seit 2017 ist der Deutschland-Achter ungeschlagen. Nachdem Jakob Schneider mit dem Achter im Jahr 2019 den WM-Titel gewonnen hatte, siegte er 2020 bei der Europameisterschaft.

Die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen war auch angepeilt, Corona bremste die Siegesserie des Deutschland-Achters allerdings aus. Der 26jährige Student gehört bereits seit 2012 zur Nationalmannschaft und hat in seiner einzigartigen Karriere bereits drei WM-Titel und vier EM-Titel feiern dürfen.

zurück