Medaillenregen für den RaB auf den Landesmeisterschaften und Landesentscheid

| Rennrudern

3x Gold, 2x Silber und 5x Bronze war die Ausbeute unserer Sportler.

Bericht von Thomas Wichelhaus

Lange konnten in diesem Jahr keine Regatten gefahren werden und viele Meisterschaften und Wettkämpfe sind ausgefallen. Doch nun im Herbst ist es wieder möglich, Regatten auszutragen. Und so sind auch unsere Sportler sehr glücklich, dass endlich wieder eine Meisterschaft stattgefunden hat. Am vergangenen Wochenende wurde die Landesmeisterschaft NRW und der Landesentscheid NRW der Kinder in Krefeld ausgefahren. Voll besetzte Meldefelder und hochkarätig besetzte Läufe spiegelten die Sehnsucht der Vereine und Sportler wieder. Sowohl unsere Junioren aber vor Allem auch unsere Kinder präsentierten sich von ihrer besten Seite. Viele Medaillen konnten gewonnen werden und so ein toller Saisonabschluss für die Kinder errudert werden. Auf die Junioren wartet in einer Woche noch die Deutsche Sprintmeisterschaft, doch auch sie haben diese Landesmeisterschaft mit besonderem Ernst angenommen und tolle Ergebnisse eingefahren.

Ebenfalls am nächsten Wochenende findet die A-Europameisterschaft statt. Jakob Schneider geht im Deutschland Achter an den Start. In diesem Jahr wird es der einzige internationale Auftritt des Achters sein und wir drücken unserem Ausnahmeathleten natürlich die Daumen. Trotz verschobenen olympischen Spielen möchte Jakob auch in diesem Jahr einen Titel gewinnen. Ein ausführlicher Vorbericht erscheint es im Laufe der Woche.

Gold im Junior-Mixed Doppelvierer A

Im Junior-Mixed Doppelvierer waren es Lilith Lensing, Benedikt Holländer, Max Krammenschneider und Antonia Hinze, die sich in einem hart umkämpften Rennen durchsetzen konnten. Gegen die starke Konkurrenz aus Kettwig, Dortmund, Mülheim und einem weiteren Essener Boot war es ein heißer Fight bis kurz vor Schluss. So konnte sich unsere Mannschaft erst auf den letzten 250m vor die anderen Boote schieben und mit dem Endspurt das Rennen für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch, das war eine außergewöhnliche Medaille!

Gold im Mädchen Einer 13 Jahre

Irma Schimmele musste sich im Vorlauf noch knapp hinter der Konkurrentin aus Münster einreihen. Trotz der kurzen Saison mit zwei eher wackligen Rennen, lieferte Irma im Finale eine Glanzleistung: Schon vor dem Endspurt führte sie souverän und ließ bei hervorragender Körperspannung keine Zweifel mehr zu. Mit diesem Sieg konnte sie sich endlich für ihre fantastische Trainingsleistung der letzten Monate belohnen. Gratulation! 

Gold im Mädchen Doppelzweier 13/14 Jahre

Am stürmischen Sonntag taten sich insbesondere viele Kinder schwer. Sogar ein unbedachter Vierer kenterte! Mia Heseding und Maleah Lensing blieben jedoch unbeeindruckt: Im Vorlauf und im Finale wuchs der Vorsprung durch konsequentes Schieben auf viele Längen. Diese Goldmedaille ist der krönende Abschluss vieler Jahre erstklassigen Kinderruderns!

Silber im Mixed-Doppelvierer 13/14 Jahre

Seit dem letzten Herbst bereiteten sich Paul Sander, Tamino Talhoff, Mia Heseding, Maleah Lensing und Steuermann Robert ter Haar auf die Königsklasse des Kinderruderns vor. Hier ist die Konkurrenz immer stark und das Prestige hoch. Zwei Wochen zuvor gab es zwei knappe Rennen, die je innerhalb einer Bootslänge entschieden wurden. Nun war der Vorlauf verheißungsvoll: Ohne Zwischen- und Endspurt wurden sie erst am Ende mühevoll abgefangen. Im Finale jedoch konnten sie ihren Streckenschlag nicht in gleichem Maße ausspielen und lagen auf Rang drei, bevor sie in einem nach vorne und hinten packenden Finish Silber sicherten.
Das Trainerteam ist sehr stolz auf die vier, die dank Ihrer beachtlichen Professionalität voller Zuversicht ins Juniorrudern wechseln.

Silber im Leichtgewichts Mädchen Einer 13 Jahre 

Im Training ist Sarah Buiting unermüdlich: Egal welches Wetter drückt oder wie viel schneller die älteren und größeren Kinderboote sind, Sarah schiebt ihren Einer Schlag um Schlag nach vorne. Und so ist es vielleicht doch kein Zufall, dass gerade sie im Finale von einer Konkurrentin profitieren konnte, der nach einem Krebs schlichtweg die Puste ausging. Wir gratulieren zur verdienten Silbermedaille!

Bronze im Junior Achter A/B, Bronze im Junior Doppelvierer m. Stm. B, Bronze im Junior Vierer m. Stm. B,

Paul Gutberlet war es, der an diesem Wochenende gleich drei Mal am Siegersteg anlegen durfte. Sowohl im Junior Achter als auch im gesteuerten Doppel-, sowie Riemenvierer war er erfolgreich. Zwar liefen nicht alle Rennen wie erhofft, denn die Jungs des ERRV hatten das eine oder andere Mal schon auf eine silberne oder goldene Medaille gehofft , jedoch war die Konkurrenz stark und so war Paul auch mit drei Bronzemedaillen sehr zufrieden. Herzlichen Glückwunsch zu so einem erfolgreichen Wochenende!

Bronze im Leichtgewichts Junior Einer A

Unser Deutscher Meister im Doppelvierer aus dem vergangenen Jahr, Mathis Haske, wollte auch in diesem Jahr sein Talent beweisen. Doch leider wurde die Deutsche Meisterschaft nicht ausgefahren. Zur Landesmeisterschaft wollte er dann noch einmal fit ins Boot steigen. Nach einigen Wochen Training sah es ruderisch auch sehr gut aus. Im Finale der Meisterschaft musste er sich doch seinem ehemaligen Viererpartner aus Köln geschlagen geben. Er konnte jedoch auf den dritten Platz vor fahren und sich über Bronze freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Bronze im Leichtgewichts Juniorinnen Einer B

Anna Buiting, bereits bekannt aus ihren Kinderjahren, war in diesem Jahr in die Juniorklasse aufgestiegen. Bis zu diesem Wochenende war sie erst zwei Rennen bei den B-Juniorinnen gefahren und konnte leider noch keine Gegnerin hinter sich lassen. Doch bei den Landesmeisterschaften wuchs sie über sich hinaus und fuhr auf den dritten Platz vor. Aus einem Meldefeld von 12 leichten Einerfahrerinnen konnte sie sich für das Finale qualifizieren und am späten Sonntagnachmittag in einer Gegenwindschlacht die Bronze Medaille gewinnen. Wir haben uns riesig gefreut. Herzlichen Glückwunsch!

zurück