RaB-Junioren starten international

| Rennrudern

Vier RaB-Juniorinnen und -Junioren starteten als Teil des NRW-Teams in Turin und sammelten gleich die ersten Medaillen ein.

Bericht von Antonia Hinze

Alle Jahre wieder findet die Langstreckenregatta in Turin statt. Die 5 km lange italienische Strecke durfte dieses Jahr gleich von 4 unserer Sportler des Ruderklub am Baldeneysee bestritten werden. 

Auf der Dortmunder Langstrecke im Dezember vergangenen Jahres qualifizierten sich Benedikt Holländer, Max Krammenschneider, Antonia Galland und Antonia Hinze für die Achter des Team NRW´s , welche in Turin starteten.
Nachdem die vier bereits Freitags morgens mit dem Rest der Mannschaft nach Italien reisten, nutzten sie noch den Freitag Nachmittag zum trainieren und konnten Samstag morgen die Stadt erkunden, um dann Mittags noch eine weitere Einheit zu absolvieren.

Sonntag Mittag ging es dann für die beiden Achter auf die Strecke. Bene und Max konnten sich mit dem Junior-Achter den ersten Sieg einfahren, seitdem das Team NRW bei dieser Regatta startet. Wir gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung!
Auch die beiden Tonis können mit ihren Leistungen zufrieden sein. Der Juniorinnen-Achter belegte den zweiten Platz hinter dem Achter der italienischen Nationalmannschaft der U19 Frauen.
Dies war ein erfolgreicher Auftakt in das Jahr 2020 für das Team NRW und unsere vier A Junioren. Motiviert gehen sie nun in das anstehende Training und die weiteren Überprüfungen.
Trotz der erschwerten Rückreise aufgrund des Sturms Sabine, kamen alle glücklich zuhause an.

 

zurück