Regatta in Waltrop

| Kinderrudern

Letztes Wochenende (11./12. Mai) fand die 35. Waltroper Jungen und Mädchen Regatta statt. Auch der Ruderklub am Baldeneysee war mit seiner Kinderabteilung in zahlreichen Rennen vertreten und durfte das wechselhafte Wetter „genießen“. Am Samstag starteten zunächst alle Ruderer im Slalomwettbewerb, der erfolgreich absolviert werden muss, um auf dem Landeswettbewerb startberechtigt zu sein.

 

Bildergalerie Regatta Waltrop

 

Letztes Wochenende fand die 35. Waltroper Jungen und Mädchen Regatta statt. Auch der Ruderklub am Baldeneysee war mit seiner Kinderabteilung in zahlreichen Rennen vertreten und durfte das wechselhafte Wetter „genießen“.

Am Samstag starteten zunächst alle Ruderer im Slalomwettbewerb, der erfolgreich absolviert werden muss, um auf dem Landeswettbewerb startberechtigt zu sein.

Dabei war Carolin Sahlmann bei den Mädchen 1999 die Schnellste und bis auf zwei missglückte Versuche den Slalom zu absolvieren haben alle Kinder des RaB die formelle Qualifikation für den Landeswettbewerb erreicht.

Am Nachmittag mussten die Jüngeren, Jahrgang 2001 und jünger, noch eine Strecke von 2000 Metern und die Älteren eine Strecke von 3000 Metern zurücklegen.

Katharina Wenzel belegte bei ihrem ersten Langstreckenrennen über 2000m den ersten Platz in ihrer Leistungsklasse und auch Conrad Halle konnte über die 3000m im Einer zu einem Sieg fahren.

 

Carolin Sahlmann konnte nicht an den morgendlichen Erfolg anknüpfen, belegte gegen starke Gegnerinnen aber den dritten Platz. Auch der Mixed Vierer des älteren Jahrgangs mit Lotta Buron, Jamina Stottrop, Julian Vance, Tassilo von Müller und Steuermann Simon Janus legte die 3000m mit der drittschnellsten Zeit zurück, wobei sie der Stau von drei Vierern an der Wendeboje ein wenig Zeit gekostet hatte.

Am Sonntag wurden dann die Rennen über 1000m ausgetragen. Das erste Rennen mit RaB-Beteiligung war für 9 Uhr angesetzt, startete aber bereits mit 40 Minuten Verspätung, sodass viele Aktive bereits auf dem Wasser waren und nass geregnet auf ihr Rennen warteten. Julian Vance und Conrad Halle belegten den zweiten Platz. Später steuerte Conrad den Mixed Vierer mit Julian, Lotta, Jamina und Tassilo auch zum zweiten Platz, wieder regnete es in Strömen. Zusammen mit Paul Schmidt-Troschke, der am Samstag noch ein Bad im Kanal genommen hatte, konnte Conrad schließlich auch noch einen ersten Platz errudern und sich wieder über eine Dusche von oben freuen.

Katharina Wenzel, Carolin Sahlmann und Lotta Buron belegten jeweils im Einer den zweiten Platz. Simon Janus kämpfte bei dem Regenwetter mit glitschigen Skulls und musste seine Führung deshalb abgeben.

Tassilo von Müller startete auch im Einer und konnte sich deutlich von seinen Gegnern absetzen, bis ein Schiedsrichterboot auf seiner Bahn sehr hohe Wellen verursachte und ihn zwang anzuhalten. Nachdem Tassilos Boot kurz in den Wellen verschwand, fuhr er mit einem starken Endspurt dennoch als erster durch das Ziel.

Im Rennen der Mädchen Zweier 1999 starteten gleich zwei RaB Boote. Jamina Stottrop und Carolin Sahlmann belegten dabei in der Leistungsklasse 1 den ersten Platz. Ann-Kathrin Hinze und Pauline Lindemann fuhren mit ihrem Zick-Zack-Kurs wohl mehr als 1000m, können aber mit dem zweiten Platz zufrieden sein.

Am 25. und 26. Mai findet in Kettwig die nächste Jungen- und Mädchenregatta statt, bei der auch wieder die Juniorinnen der zweiten Wettkampfklasse an den Start gehen werden. Über Besucher würden wir uns freuen.

 

zurück