Reibekuchenregatta

| Kinderrudern

Vom Elfrather See in Krefeld konnten die Kinder einige Erfolgserlebnisse mitnehmen.

Neben dem namensgebenden Reibekuchen wartete die Regatta mit mittlerem Wellengang und Schiebewind auf - perfekt für Seeruderer!

Die erste Medaille holte sich Lotte Heseding. Im Einer der 13-Jährigen spurtete sie früh in Führung und brachte diese mit langen Schlägen ins Ziel. Gratulation!
Mit wuchtigem Durchzug zeigten Jonathan Knoch und Kosmo Killmann ihren bestechenden Willen, für den sie mit dem Sieg im Zweier 12/13 belohnt wurden. Die tolle Leistung wird nicht kleiner, wenn man bedenkt, dass die beiden vor dem Start einem Regenschauer, Hagel und einem glücklicherweise kurzen Gewitter ausgesetzt waren.
Von kleinen bis mittleren Schauern blieb an diesem Wochenende niemand verschont.
Im Mixed-Zweier 12/13 gab es ein besonderes Highlight: Gleich drei RaB-Crews traten gegeneinander an. Lea Bauer / Daniel Niedergethmann sowie Finn Ermlich / Sophia Reineke konnten in den vergangenen Wochen motiviert im Training Fortschritte gewinnen. Nun ging der erste Platz jedoch an die in anderen Booten unterwegs gewesenen Max Rosenbaum und Lotte, die offensichtlich auch so hervorragend harmonieren.

Miteinander ging es für Lotte und Lea am Sonntagmorgen im Zweier 12/13 weiter. Und wie! Mit hoher Frequenz und sauberen Schlägen ließen sie die Konkurrenz eindrucksvoll hinter sich.
Auch die Königinnen-Klasse des Kinderruderns, den 4x+ 13/14, gewannen unsere Mädels - wenn auch knapper: Pia Kleine-Möllhoff, Lotte, Lea, Sophia und Steuermann Daniel schoben sich in der ersten Streckenhälfte knapp eine Bootslänge in Führung, die die Zweitplatzierten im Endpurt noch energisch verkürzten. Am Ende reichte der fortgesetzte gute Streckenschlag um sich mit einem Luftkasten zu behaupten.
Mittlerweile hatten uns Regen, Wind und Kälte ordentlich zermürbt, sodass zwei Kinder leider nicht mehr rudern konnten.
Wie schon im Training erfreuten sich Finn und Max ihres starken Zweiers und legten verdientermaßen am Siegersteg an. Super gemacht!
Zum Abschluss durften unsere Jüngsten jubeln: Martha Buiting, Joline Gutberlet, Jakob Fistera, Max und Steuermann Jonathan feuerten in einem vollbesetzten Rennen ein würdiges Finale ab.

Ausfallbedingt konnten Mila Czarnota und Franzi Henk bei ihrer ersten Regatta nicht so oft an den Start gehen, konnten aber stes zufrieden aus den Booten steigen. Bei Franzi wäre es beinahe kurios geworden: Schon bei früheren Regatten wollte sie teilnehmen, aber es war immer etwas dazwischen gekommen, inklusive Armbruch. In Krefeld blieb es letztlich bei einem Rennen ...
Joscha Elmo und Robert ter Haar waren ebenfalls engagiert dabei und zeigten gute Rennen in starken Feldern.

Für die Kinder steht als nächstes der Talente-Cup am ersten Oktoberwochenende an. Mit der zwar außergewöhnlich anstrengenden aber auch erfolgreichen Regatta im Rücken steigt die Vorfreude in der Gruppe.
Es ist Jarina Oppong und Paul Gutberlet hoch anzurechnen, dass sie sich das komplette Wochenende für die Kinder ins Wetter gestellt haben!

Leon Siegel

zurück