Seemannschor "Blaue Jungs" tritt im RaB auf

| Vereinsaktivitäten

Peter Riethmüller und sein Chor sorgten am Sonntag für beste Stimmung auf der Terrasse.

Es ist erstaunlich, über welche Talente Ruderer neben dem Rudern noch verfügen. Dass RaB-Urgestein Peter Riethmüller der Sangeskunst frönt, war spätestens bekannt, seit er nach dem ersten Weltmeistertitel von Jakob Schneider die Hymne "Super Jakob" gedichtet und mit einem ausgesuchten Chor bei der Feier im RaB vorgetragen hatte. Vielleicht hat ihn ja dieser Auftritt so motiviert, dass er sich eine größere Herausforderung gesucht und sich dem Seemannschor "Blaue Jungs" angeschlossen hat. So reifte in ihm der Wunsch sein Können mit seinem gesamten Chor im RaB zu präsentieren.

Am 15. September war es so weit. Um 12 Uhr war die Musikanlage aufgebaut und fünfzehn blaue Jungs standen im weißen Seemanns-Outfit und Seemannsmützen auf der RaB-Terrasse. Bei wunderschönem Spätsommerwetter war die Terrasse komplett gefüllt. Neben bekannten Liedern zum Mitsingen war der absolute Höhepunkt ein neues RaB-Lied, eine Hymne auf den Rudersport und unseren Verein und ein gesungenes Daumendrücken für unseren dreimaligen Weltmeister Jakob Schneider in der kommenden olympischen Saison.

Besonders hat uns gefreut, dass der Chor keinen Eintritt verlangt hat, durch die Sammlung aber genug zusammengekommen ist, dass sie ihren Auftritt hoffentich wiederholen, vielleicht im nächsten Jahr, wenn das RaB-Lied hoffentlich goldfarben umgeschrieben wird. 

zurück
2019_BlaueJungs_2.jpg
2019_BlaueJungs_1.jpg
2019_BlaueJungs_3.jpg
Der Sangeskünstler im klassischen RaB-Dress