Zum Inhalt springen

Corona-Update

Rudern in allen Booten ab 21.Mai 2021 wieder erlaubt

Die Stadt Essen hat heute bestätigt, dass aufgrund der derzeitigen Inzidenz ab Freitag dem 21. Mai (0:00 Uhr) die in der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen vorgesehenen Öffnungen für eine Inzidenz von 50-100 greifen. 

Damit ist das Rudern auch in Großbooten wieder erlaubt. Kontaktloser Sport - wozu Rudern nach einhelliger Auffassung zählt - ist mit bis zu 20 Personen erlaubt. Daher ist sogar der Achter mit Steuermann möglich.

Die Umkleideräume und Duschen sowie die Turnhalle, der Ergo- und Hantelraum bleiben jedoch weiterhin geschlossen. Daher kommt bitte in Sportkleidung und betretet die Bootshallen nur zum Transport der Boote.

Zwischen verschiedenen Gruppen ist ein Mindestabstand einzuhalten. Wir bitten daher, auch bei nunmehr wieder munterem Betrieb auf dem Bootsplatz die erforderliche Zurückhaltung (Abstand untereinander) noch an den Tag zu legen und einen Mundschutz zu tragen.

Die Verwendung des Ruderkalenders ist ab Freitag nicht mehr notwendig. Boote können normal über das Fahrtenbuch eingetragen und verwendet werden.

Allgemeine Rudertreffs werden alsbald wieder ins Leben gerufen. Zuvor ist es uns indes ein Anliegen, die letztjährigen Neumitglieder, die unter den Einschränkungen des Winters besonders zu leiden hatten, in den nächsten zwei Wochen verstärkt anzuleiten. Sie werden hierzu gesonderte Information erhalten.


News Vereinsaktivitäten