47. Wanderfahrt der Senioren des RaB und des RRK

| Wanderrudern

Die 47. gemeinsame Wanderfahrt führte die Rüsselsheimer und Essener Ruderer dieses Jahr auf die Saar.

Bericht von Wolfgang Gummersbach, Rüsselsheimer Ruder-Klub
übernommen von der Website des RRK: https://www.rrk-online.de/newsreader-rrk_08/id-47-wanderfahrt.html

Schon vor dem Start konnten wir uns über die guten Wünsche unseres Ehrenvorsitzenden Dr. Dietmar Klausen freuen. Dass wir dank der Spende von Uwe Hurlin auf seine kurzfristige Absage ein paar Runden trinken konnten, hat uns natürlich auch sehr erfreut, obwohl uns seine Teilnahme noch mehr erfreut hätte. Die diesjährige Wanderfahrt auf der Saar war wohl die heißeste in der 47-jährigen Geschichte der gemeinsamen Wanderfahrten des Rüsselsheimer Ruderklubs mit den Freunden des Ruderklubs am Baldeneysee. Die Hitze haben die Teilnehmer ausgezeichnet überstanden. Alle 2 km Mineralwasser-Trinkpause ergaben am Tag mit dem abendlichen Genuss von isotonischen Getränken, so etwa 5 l tägliche Gesamtflüssigkeitsaufnahme. Unser Mannschaftsarzt Dr. Bernd Grafflage musste nicht eingreifen. Der leichte Gegenwind schien das Rudern auf der Saar angenehmer erscheinen als das Autofahren im nichtklimatisierten RRK-Bus. Und mit dem Kirchboot macht das Rudern auch viel Spaß und man schafft Kilometer. Im Gegensatz zu Uli Vorfalt verzeiht das Kirchboot zu schnelles Einsetzen. Die 67 km auf der Saar von Saarbrücken nach Mettlach waren trotz der tropischen Temperaturen ein schönes Erlebnis. Insbesondere die letzte Etappe an der Saarschleife war ein Genuss: Wälder bis ans Wasser, keine Straße, keine Bahn, kein Flugzeug,  eine Blindschleiche querte die Saar, Reiher standen am Ufer, blauer Himmel, Natur pur.

Mit der saarländischen Redewendung  „Hauptsach gudd gess“  hat man die Nähe zu unseren französischen Nachbarn gemerkt. Selbst unsere Freunde aus Essen waren von der Kneipen – und Restaurantdichte in dem kleinen Städtchen Saarlouis (38.000 EW) fasziniert. Diese scheut den Vergleich mit der Düsseldorfer Altstadt nicht!  Nur kann man in Saarlouis noch besser speisen. So haben wir an den sommerlichen Abenden die saarländische Ess- und Trinkkultur genossen. Erstmals hatten wir auch ein Kulturprogramm angesetzt. Dieter Lang der beruflich den 1. Vorsitzenden des Weltkulturerbevereins der Völklinger Hütte, Herrn Dr. Braun kennt, organisierte eine Führung in diesem Industrieweltkulturerbe. Das war faszinierend mit allen Höhen auf dem Hochofendach und Tiefen im Koksofenbunker.

Die Organisation, angefangen von der Kirchbootmiete, des problemlosen Schleusens nach vorheriger Anmeldung, der abendlichen Kirchbootliegeplätze bei den angeschriebenen Vereinen, der Naviadressen für die einzelnen Treffpunkte,  und und und…. ließ keine Hektik aufkommen. Wo die nächsten 3 Wanderfahrten hingehen, das wurde auch intensiv diskutiert. Wir haben uns verabschiedet, um im nächsten Jahr die 48. Wanderfahrt gemeinsam durchzuführen. In 3 Jahren steht dann unsere Jubiläumswanderfahrt  an.

zurück
alle_Teilnehmer-99e443c5.jpeg
Die 11 Teilnehmer der 47. Gemeinschaftswanderfahrt des RRK mit dem RaB: Gerhard Ketter (RRK, 22 mal dabei), Wolfgang Orlowski (RaB, 42), Werner Alt (RRK, 41), Detlev Welters (RRK, 42), Werner König (RaB, 22), Ragnar Otto (RRK, 44), Dieter Lang (RRK, 30), kniend: Ulrich Vorfalt (RRK, 16), Jürgen Kleine (RaB, 29), Dr. Bernd Grafflage (RaB, 15), Wolfgang Gummersbach (RRK, 38)
Abkühlung_innerlich.jpeg
Abkühlung...innerlich
Saarschleife.jpeg
Saarschleife
kurze_Pause.jpeg
Kurze Pause
angenehmer_Schiebewind.jpeg
Angenehmer Schiebewind
fertig_zum_Rücktransport.jpeg
fertig zum Rücktransport