Erfolgreiche Junioren- und Kinderregatta in Bremen

| Rennrudern

Am vergangenen Wochenende war der RaB Essen mit fast 40 Personen auf der großen Bremer Ruderregatta zu Gast. Kinder, Junior*innen und Senior*innen waren zusammen am Start und konnten bei bestem Wetter eine großartige Regatta erleben.

Von Thomas Wichelhaus

Nicht nur das Wetter stimmte, sondern auch die Erfolge blieben nicht aus. So sammelten sowohl die Junior*innen als auch die Kinder einige Medaillen. Hier die Ergebnisse der Junior*innen:

Mia Heseding:

Mia war in vielen unterschiedlichen Bootsklassen am Start. Zunächst war sie in der ersten B Juniorinnen Mannschaft des ERRV mit Mirjam Borzymski (ETUF), Pia Riethmüller (KRG) und Julia Klar (Mülheim) am Start. Am Samstag konnten Sie ein überzeugendes Rennen fahren und gewinnen. Am Sonntag gelang ihnen leider kein optimales Rennen, sodass sie den Hamburgerinnen den Vortritt lassen mussten.

Im Skullen war Mia ebenfalls eingeplant. So konnte Sie am Samstag ihren Doppelzweier mit Julia Stöber (KRG) gewinnen. Sonntags wusste Sie im Doppelvierer zu überzeugen und konnte sich für den Essener Doppelvierer empfehlen. Ein knapper zweiter Platz hinter einem starken Vierer aus Schleswig-Holstein war ein sehr erfreuliches Ergebnis.

Für Mia geht die Saison nun sowohl im Riemenbereich im 4- weiter, als auch im Skullen. Dort wird Sie in Köln weiterhin im Doppelvierer starten.

Maleah Lensing:

Maleah konnte sich ebenfalls in die Siegerliste eintragen. Im leichten Doppelzweier mit Lilly Fischer (KRG) war sie am Samstag nicht zu schlagen. Eine andere Kombination am Sonntag funktionierte leider nicht so erfolgreich. Im Doppelvierer waren die leichten B-Mädels noch bei den schweren Juniorinnen am Start. Und auch dort konnten Sie gut mitspielen. So war Maleah‘s Doppelvierer mit Lilly Fischer, Johanna Preuss (beide KRG) und Emma Scholten (Mülheim) sowohl am Samstag als auch am Sonntag voll im Feld und jeweils auf dem 3. Platz. Für die kommenden Regatten kann der Doppelvierer dann auch im leichten Bereich an den Start gehen.

Jonas Kleine-Möllhoff:

Unser leichter A-Junior Jonas war gemeinsam mit Martin Günther (Bonner RG) im Doppelzweier am Start. Diese Kombination war ebenfalls erfolgreich und durfte am Samstag am Siegersteg anlegen. Gemeinsam sind sie Teil des Essener Leichtgewichts-Achter. Dieser war in Bremen auch unter den schweren Achtern am Start. Ein guter 4. Platz lässt auch hier auf weitere Erfolge hoffen.

Anna Buiting:

Anna gelangen gleich zwei Siege im leichten A-Juniorinnen Einer. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag war sie in dieser Kategorie die schnellste. Ihr Doppelzweier mit Clara Pernack (RC Witten) musste auf dieser Regatta ebenfalls noch im schweren Bereich starten. Doch auch hier war es ein 2. und ein 3. Platz.

Sophie Sander:

Im Juniorinnen A Bereich konnten nun endlich auch Sophie und ihre Zweierpartnerin Clara Fuest (EWRC) an den Start gehen. Nach überstandener Krankheit gelang ihnen der Einstieg im Zweier ohne und Vierer ohne. Die ersten beiden Zweierrennen der beiden waren selbstverständlich noch durchwachsen, doch im Vierer konnten sie sich von Samstag auf Sonntag erheblich steigern.

Sarah Buiting, Marlene Strötgen und Marie Breuer:

Unsere drei B-Mädels aus dem jüngeren Jahrgang waren gemeinsam im Doppelvierer mit Pauline Sasse (ETUF) am Start. Auch Sie mussten bei den Schwergewichten starten, da der leichte Doppelvierer noch nicht ausgeschrieben war. Doch ein 2. Platz am Samstag und ein 4. Platz am Sonntag waren tolle Erfolge für die junge Crew! Außerdem waren Sie in unterschiedlichen Doppelzweierkombinationen am Start.

Koko Killmann:

Im Einer war Koko Killmann bei den A-Juniorinnen an den Start gegangen. Auch sie konnte sich zum Sonntag hin steigern und einen 2. Platz erringen.

Paul Sander und Tamino Talhof

Die beiden B-Junioren waren gemeinsam mit Flynn Gebel und Michel von Horn (beide KRG) in Vierer ohne und Vierer mit am Start. Der Samstag war für die Mannschaft ein Tag zum Vergessen. Doch auch Sie konnten sich zum Sonntag hin steigern und sich in knappen Rennen behaupten.

Vorschau:

Nun folgen für die Junior*innen die DRV Regatten in Köln und Duisburg. Im Anschluss wird dann in Köln die deutsche Jahrgangsmeisterschaft vom 23.-26.6. stattfinden. Alle sind nach zwei zähen Corona-Jahren hoch motiviert und freuen sich, dass diese Saison fast ganz normal beginnen konnte. Drücken wir die Daumen, dass nun alle gesund bleiben und an die ersten Erfolge aus Münster, Krefeld und Bremen anknüpfen können.

Auf der Hügelregatta in Essen wird Max Krammenschneider im 3. U23 Doppelvierer und im Doppelzweier mit Jan Henrik Scymcak (Krefeld) an den Start gehen. Auch er scheint im U23 Bereich anzukommen. Drücken wir ihm die Daumen und feuern ihn fleißig an.

Samstag 2x

Vorlauf 10:50 Uhr

Finale 14:05 Uhr

Sonntag 4x

Vorlauf 10:10 Uhr

Finale 14:50 Uhr.

zurück