Mit 17 Ruderinnen aus Benrath nach Steele

| Wanderrudern

Die Benrather Rudergesellschaft unterstützt uns tatkräftig bei der Ausbildung von Steuerleuten. Am 9. Mai konnten wir uns über den Besuch von 17 Ruderinnen aus Benrath freuen, die mit Dodo Huth zu einer Tour nach Steele aufbrachen.

Bericht von Dodo Huth

Am 9. Mai starteten 17 Damen der Benrather Rudergesellschaft unter Leitung ihrer Frauenwartin Sylvie Kennedy zu einer Tagestour auf der Ruhr.

Gerne begleiteten wir unsere Ruderkameradinnen auf dieser Tour nach Steele. Leider zeigten sich See und Ruhr nicht von ihrer besten Seite, der teils sehr stürmische Wind sorgte für ordentlichen Wellengang. Für die Rheinruderer war es neu und auch spannend, die Boote eine Bootsgasse hinaufzuziehen. Wie man sieht, hat es allen Spaß gemacht, und die Boote konnten problemlos durch die Rutsche getreidelt werden.

Eine Pause im Steeler Ruderverein, ein kleiner Sektumtrunk auf unserem Gelände und eine gemeinsames Abendessen rundeten den teils stürmischen, aber sonnigen Tag ab, den alle fröhlich und bei bester Laune sehr genossen haben.

Während die Begleitung der Gäste durch Dodo Huth in weiblichen Händen lag, ließ unser Vorsitzender Horst Werner Wollenweber es sich nicht nehmen, seinen “Benrather Fanklub” nach der Tour an unserem Steg zu begrüßen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und weitere, gemeinsame Aktivitäten.

 

Drei Wochen später schon hatten wir Gelegenheit an einer Steuermannslehrfahrt der Benrather auf dem Rhein von Köln-Porz nach Benrath teilzunehmen. Nach herrlicher Vorbeifahrt an Köln (neue Hafencity, Tatort-Würstchenbude, Hohenzollernbrücke, Bahnhof und Kölner Dom) bei Sonnenschein und wenig Schiffsverkehr, musste der Rhein später bei aufziehendem Sturm und heftigen Wellen mehrfach gequert werden.

Barbara Geissler, Angelika Schiefke, Werner Thiele und Horst-Werner Wollenweber stellten sich erfolgreich dieser Herausforderung.

 

 

zurück