Regatta Waltrop

| Kinderrudern

Am 17. und 18. Mai fuhr die Trainingsgruppe der Kinder zur Regatta in Waltrop. Unter Idealbedingungen nahmen die Elf- bis Vierzehnjährigen an den Wettkämpfen im Slalom, auf der Langstrecke mit zwei- oder dreitausend Metern und der tausend Meter langen Kurzstrecke teil.

Am 17. und 18. Mai fuhr die Trainingsgruppe der Kinder zur Regatta in Waltrop. Unter Idealbedingungen nahmen die Elf- bis Vierzehnjährigen an den Wettkämpfen im Slalom, auf der Langstrecke mit zwei- oder dreitausend Metern und der tausend Meter langen Kurzstrecke teil.

Der Samstag startete mit dem Slalom. Fast alle mitgereisten der unter 14-Jährigen nahmen daran teil. Auch wenn kein erster Platz an den RaB ging, absolvierten alle ihren Durchlauf erfolgreich und ohne zu kentern.

Mit der Langstrecke gab es dann endlich die ersten Medaillen, als der Zweier von Johannes Jung und Niklas Husch so wie Paula Tietzraths Einer mit der schnellsten Zeit drei Kilometer hinter sich brachten.

Am Sonntag stiegen Katharina Wenzel, Elena von Müller, Paul Schmidt-Troschke und Johannes mit Steuerfrau Julia Thomas erstmals in den Mixed-Vierer und gewannen sogleich. Einige Stunden später beendete Paula, erneut im Einer, die Regatta für den RaB mit einem weiteren Sieg.

Matthias Wenzel nahm ebenfalls sehr engagiert an mehreren Rennen teil, erwischte jedoch am Sonntag leider einen schlechten Tag.

Dank cleveren Verladens konnte die gesamte Mannschaft zeitig mit den Booten den Regattaplatz verlassen, ohne in den großen Abreisestau zu geraten.

In zwei Wochen geht es in das benachbarte Kettwig, dort findet die letzte Regatta vor dem Landesentscheid statt.

Leon Siegel

 

zurück