Svenja Sanders Juniorinnen Weltmeisterin und zweifache Deutsche Meisterin

| Rennrudern

Am 31.07.04 feierte die deutsche U19 - Junioren Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in Banyoles, Spanien ein erfolgreiches Comeback mit 2x Gold und 5x Bronze

 

Am 31.07.04 feierte die deutsche U19 - Junioren Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften in Banyoles, Spanien ein erfolgreiches Comeback mit 2x Gold und 5x Bronze

 

JW4- Juniorinnen Vierer-ohne Steuerfrau

Mit einem fulminanten Start gelingt es dem deutschen Juniorinnen Vierer-ohne mit Maren Ruße (Herdecke), Karoline Strehl (Essen), Melanie Staelberg (Uerdingen) Svenja Sanders (RaB-Essen) bereits nach 250m einen Vorsprung von einer Länge heraus zu rudern. Damit bestätigen die Athletinnen von Trainer Tobias Kramm den starken Eindruck, den sie bereits bei ihrem Vorlaufsieg hinterlassen hatten. An der Streckenhälfte sind die Deutschen um Schlagfrau Maren Ruße bereits 3 Sekunden vor dem Rest des Feldes und geben diese Führung bis ins Ziel nicht mehr ab.

Eine überragende Vorstellung der DRV-Nachwuchsruderinnen, die mit der Goldmedaille belohnt wird. Deutlich auf die Plätze verwiesen werden die Boote aus Weißrussland, Australien, USA, Rumänien und Großbritannien.

1 GER 6:56.62

2 BLR 7:00.44

3 AUS 7:03.52

Damit hat sich die deutsche Junioren-Nationalmannschaft beim Finaltag der U19-Weltmeisterschaften in Banyoles, Spanien in der Weltspitze erfolgreich zurück gemeldet. Mit zwölf aus vierzehn möglichen Bootsklassen war der Deutsche Ruderverband der Verband, der mit den meisten Booten im Finale vertreten war. Mit sieben Medaillen – davon zwei Weltmeistertiteln und fünf Bronzemedaillen sowie drei Vierten-, einem Fünften- und einem Sechsten-Finalplatz – knüpft der DRV an alte Erfolge in der Juniorenklasse an. In der Nationenwertung belegt der DRV damit Platz drei hinter Rumänien und der Ukraine und vor Australien und Italien.

 

Deutsche Jugendmeisterschaften U17/ U19/U23 auf dem Baldeneysee/Essen 18./20. Juni

Svenja Sanders wurde Deutsche Jugendmeisterin im Juniorinnen Vierer o. Stf. und im Juniorinnen Achter m.Stf..

Der RaB freut sich riesig über diese Meisterschaften. Svenja hat damit gleichzeitig die Fahrkarten zur Weltmeisterschaft nach Banyoles/Spanien erhalten.

 

In der Rgm.Uerdinger RC/RK am Baldeneysee/Essen-Werdener RC/RV "Westfalen" siegten Maren Ruße, Karoline Strehl, Svenja Sanders und Melanie Staelberg sehr deutlich vor süddeutschen und ostdeutschen Renngemeinschaften.

Mit ca. 2 sec. Vorsprung konnte sie dann ihren Erfolg im Achter wiederholen. Hier in der Rgm.Essen-Werdener RC/RK am Baldeneysee/RC "Hansa" Dortmund/Uerdinger RC/Osnabrücker RV/RV "Westfalen"/RRGm Mülheim mit den RuderinnenMaren Ruße,Karoline Strehl, Nora Hermanns, Mareike Helmers, Svenja Sanders, Melanie Staelberg, Sonja Ziegler, Pia Zubrowski und Stf. Gundula Winter

 

 

Für unseren Juniorinnen-B-Doppelvierer mit Anja Dalbaeck, Antonia Bachhuber, Ulrike Denker und Steuermann Malte Markus lief es dagegen leider nicht so optimal. Nachdem Franziska Heiderich aufgrund von Rückenproblemen ausscheiden mußte, startete dieses Boot in einer Renngemeinschaft mit dem TVK Essen Kupferdreh. In einer Woche Vorbereitung war hier keine ruderische Harmonie zu erzielen, so dass unsere Nachwuchstalente im Hoffnungslauf bei für sie sehr schlechten Wetterbedingungen ausscheiden mußten. Wir hoffen, dass die Mäsdchen sich von diesem Rückschlag erholen und im nächsten Jahr zu den für sie machbaren Erfolgen durchstoßen.

 

zurück