Tageswanderfahrt nach Steele am Pfingstmontag

| Wanderrudern

Während sich zahlreiche RaB-Ruderer sich auf den langen Weg zur Vogalonga nach Vendig aufgemacht hatten, erkundeten ein Sechser und ein Vierer am Pfingstmontag die heimischen Gewässer.

Bericht von Stefanie Böhm; Fotos von Liz Schütt

Obwohl der gefühlte halbe RAB nach Venedig zur Vogalonga ausgeflogen war und die Bootshallen ungewohnt leer waren, erschienen ein paar Unverdrossene trotz eher mauer Wetterprognose am Pfingstmontagmorgen zur Tageswanderfahrt. Mit je einem gesteuerten Sechser und Vierer ging es vorbei an Kanupolospielern, Seglern und Weißer Flotte ruhraufwärts in Richtung Steele. Das Umtragen am Wehr war für einige Teilnehmer eine Premiere, das Treideln auf dem Rückweg war denn auch weniger aufwendig und hatte einen höheren Spaßfaktor – noch mehr Spaß hatten aber offensichtlich die ca. fünf Boote aus Lehrte, die sich auf Ruhr – Wanderfahrt befanden und die Bootsrutsche im Wortsinne nutzten, um im Stile von Kanuten oder einer Kirmes – Wasserbahn ruhrabwärts zu rutschen. Die Teilnahme an der schönen Ausfahrt wurde vom Wetter belohnt – es blieb entgegen aller Annahmen trocken!

 

 

zurück