Zum Inhalt springen

Corona-Update

Um unsere Mitglieder vor dem dramatisch steigenden Infektionsgeschehen zu schützen, sehen wir uns leider veranlasst, einige Regelungen umzusetzen.

Outdoor-Aktivitäten

Gemäß der am 24.11.2021in Kraft getretenen Coronaschutzverordnung ist eine Sportausübung im Freien nur für geimpfte und genesene Personen (kurz: 2G) zulässig. Die 2G-Regel gilt für jegliche Sportausübung am Verein und vom Verein startend. 

Indoor-Aktivitäten

Die ab dem 13. Januar geltende Coronaschutzverordnung bringt u.a. leichte Lockerungen für den Indoorsport. Geboosterte Personen sind von der zusätzlichen Testpflicht befreit.

Indoorsport geht also mit 2G+ oder 2G-geboostert.  Trotzdem empfehlen wir eine freiwillige Testung.

Zum Schutze der Leistungssportgruppen ist der Kraft- und Ergoraum während des Juniorentrainings (vgl. Sportprogramm) dieser Gruppe vorbehalten. Dies wird jeweils durch einen Aushang kenntlich gemacht.

Im Übrigen besteht bis zum 16. Geburtstag keine Verpflichtung zum Nachweis einer Immunisierung oder Testung. Interne Regelungen bleiben den Trainern vorbehalten.

Für Übungsleiter und Trainer gilt (weiterhin) 3G. Nicht immunisierte Übungsleiter und Trainer müssen während der gesamten Dauer ihrer Tätigkeit eine medizinische Maske tragen.

 

 

 

 

 

 

Diese Einschränkung betrifft nur die Sportausübung in den Innenräumen! Hier gilt nunmehr 2G+. Das bedeutet, dass die Sportausübung nur noch für geimpfte und genesene Personen möglich ist, die zugleich einen aktuellen (nicht älter als 24 h) Test aufweisen. Auch geboosterte Personen sind von der zusätzlichen Testpflicht nicht befreit.

Da dies freilich organisatorisch nicht einfach ist, meldet euch doch bitte bei euren Übungsleitern, ob ihr teilnehmen werdet, da sie auch die Testergebnisse kontrollieren müssen. Die Testpflicht besteht natürlich auch im Ergo- und Hantellraum. Hier kann stichprobenartig vom Vorstand oder den Übungsleitern ein Test verlangt werden.

Zudem möchten wir euch bitten, in den Innenräumen, insbesondere den Umkleidekabinen, eine Maske zu tragen. Diese soll lediglich kurzzeitig zum Umkleiden abgelegt werden.

Für Kinder und Jugendliche gibt es Sonderregelungen.

Zusätzlich zu diesen allgemeinen Regelungen gelten die Hinweise, die an an den besonders sensiblen Bereichen angebracht sind (z.B. in Duschräumen).

 

 


News Vereinsaktivitäten